10 Aero

10

Technische Daten

Hersteller Aero

Das erste Automobil von Aero war kaum mehr als ein Motorrad mit vier Rädern und aufklappbarem Verdeck. 460 Kilo Gewicht, Bremsen nur an der Hinterachse, den Motor riss man mit Zugleine an (wie heute manche Bootsmotoren), nur eine Tür zum Einsteigen, Hinterachse ohne Differential, was sich dank schmaler Spur nur in engen Kurven bemerkbar machte – der Aero 10 ist ein robustes Auto, weil er so wenig hat, was kaputt gehen kann.

Der Motor ist ein Einzylinder-Zweitakter von 499 ccm, ebenfalls so gut wie unzerstörbar. Allerdings muss man den Motor möglichst auf Drehzahl halten, damit man überhaupt von der Stelle kommt. Als Kupplung arbeitet ein lederbezogener Konus. Das hielt unternehmungslustige Besitzer nicht von Reisen durch die ganze Welt ab, oder von der Teilnahme an Langstreckenrennen wie der Rallye Monte Carlo, die damals Fahrer und Fahrzeug brutal forderten. Sie kehrten stets frohen Mutes in die Heimat zurück.

Dem 10 folgte 1933 der Aero 20 , im Prinzip dasselbe Auto, allerdings mit einem Zweizylinder von 998 ccm. Ein Jahr später beendete der Aero 30 die Periode der Sparmobile bei Aero.

Modellvarianten 10

weitere Aero Modelle

  • 30

    Mit dem Typ 30 begann 1934 die Moderne im Automobilbau bei Aero im Prager Stadtteil Vyso?any. Das ...

  • 50

    Der Aero 30 bildete die Basis für den Typ 50, ein Auto für gehobene Ansprüche (mit denen ein ...

  • 18

    Das Modell Aero 18 wurde zwischen 1931 und 1934 gebaut und schöpft seine Leistung von 13/18 kW/PS ...

  • 20